UNSER LEISTUNGSPEKTRUM

  • Debitorenbuchhaltung (Kfm.-Mahnprozess)
  • Außergerichtlicher Forderungseinzug
  • Ermittlungs- und Informationsmangement
  • Telefon-Inkasso
  • Gerichtliches Mahnverfahren (Titulierung)
  • Zwangsvollstreckung
  • Langzeitüberwachung
  • Auslands-Inkasso

Debitorenbuchhaltung (Kaufmännischer Mahnprozess)

Das Anmahnen der fälligen Rechnungen wird in vielen kleineren und mittleren Unternehmen stark vernachlässigt. Das Tagesgeschäft hat Vorrang, vielleicht werden noch Rechnungen geschrieben. Aber wer nicht konsequent mahnt, steckt schnell in einem Liquiditätsengpass. Oft wird auch auf die Forderung verzichtet, um einen Kunden nicht zu verlieren. Wenn wir eine Leistung erbracht haben, haben wir auch ein Recht auf eine angemessene Vergütung.

Auf Wunsch übernehmen wir für Sie Aufgaben des kaufmännischen Rechnungswesens, oder nur einen Teil davon und richten uns dabei ganz nach Ihren Prozessen. Wir überwachen den Eingang der Zahlungen und erinnern Ihre Kunden rechtzeitig, in Ihrem Namen, wenn die Zahlungen ausbleiben.  

Außergerichtliches Inkasso

 

Erfolgreiches Inkasso erfordert neben jahrelanger Erfahrung im Umgang mit Schuldnern auch immer die nötige Portion Fingerspitzengefühl und die Fähigkeit, Wege aus der Misere aufzuzeigen. Daher setzen wir auf freundliches aber bestimmtes und konsequentes Telefoninkasso. Die vorgerichtliche Einigung mit den Schuldnern ist ein elementarer Bestandteil unserer Tätigkeit.

Ihr Schuldner wird von uns schriftlich unter Fristsetzung zur Zahlung Ihrer Forderung angemahnt. Weiterhin suchen das persönliche Gespräch mit dem Schuldner, um eine Regelung zu finden, handeln Ratenzahlungen aus und prüfen die Zahlungseingänge.  Um die finanzielle Situation des Schuldners beurteilen zu können, führen wir Bonitätsprüfungen durch. Bei unbekannt verzogenen Schuldnern ermitteln wir über renomierte Auskunfteien die neuen Anschriften.

 

Gerichtliches Mahnverfahren

Das gerichtliche Inkasso ist ein wichtiger Bestandteil unseres Angebots. Bei drohender Verjährung oder wenn die außergerichtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, ist eine gerichtliche Feststellung der Forderung von wesentlicher Bedeutung. Im gerichtlichen Mahnverfahren setzen wir konsequent und kostengünstig Ihre unstrittigen Forderungen gegenüber säumigen Kunden durch. Dies kann ohne mündliche Verhandlung und Beweisaufnahme abgewickelt werden.

 

 

KLAGEVERFAHREN

Widerspricht der Schuldner der Forderung kommt es zu einem Klageverfahren. In diesem Fall stehen Ihnen unsere Kooperationsanwälte zur Seite und begründen Ihren Anspruch vor Gericht.

 

Zwangsvollsteckungs- & Pfändungsmaßnahmen

  • Sachpfändung
  • Abnahme der Vermögensauskunft
  • Erzwingungshaft bis zu 6 Monaten
  • Vorpfändungen
  • Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse (Konto-, Lohnpfändung etc.)
  • Informationsbeschaffung
  • Beantragung eines Zwangssicherungshypotheks

 

 

Langzeitüberwachung - Wir bleiben am Ball

Verläuft die Zwangsvollstreckung gegen Ihren Schuldner negativ, übernehmen wir die Forderung in die Langzeitüberwachung. Da titulierte Forderungen erst nach 30 Jahren verjähren, bedeutet das: Die Vermögensverhältnisse überwachen und sobald sich eine Zugriffsmöglichkeit auf das Vermögen oder das Einkommen Ihres Schuldners ergibt, die Forderung realisieren.

Sie wünschen mehr Informationen? Wir beraten Sie gerne - Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme!

Wird geladen
×